UK Buchholz sucht dringend Unterstützung für die Ferienzeit – jetzt! – der Kinder und Jugendlichen

with Keine Kommentare

Die Unterstützer*innen im Tempohome an der Elisabeth-Aue in Buchholz – aber vor allem die Kinder in der Unterkunft – suchen dringend nach engagierte Menschen, die zur abwechslungsreichen und kreativen Gestaltung der Ferienzeit beitragen können.

Uns hilft:
„Wir haben Spielgeräte / Ideen / Zeit und kommen ins Camp!“
oder
„Wir haben Geld und wollen damit zum Beispiel einen Kinobesuch ermöglichen“
oder
„In der Einrichtung xxx gibt es ein Ferienangebot, das kaum genutzt wird. Wir können Kinder Kinder im Alter von … bis … Jahren holen und bringen, damit sie dieses Angebot nutzen können.“

Was nicht hilft, ist „Es gibt die Möglichkeit für einen tollen Ausflug nach XYZ, aber wer betreut / beaufsichtigt die Kinder und wer bezahlt das?“

Leere Räume sind im Camp genügend vorhanden,
Ansprechpartner des Betreibers sind von Montag bis Freitag bis etwa 17/18 Uhr vor Ort,
aber bisher noch niemanden, der*die für die Kinder und Jugendlichen zuständig ist.

Wichtig: Interessierte brauchen ein erweitertes Führungszeugnis oder müssten ihre Daten (Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsbürgerschaft, Adresse) an die Ehrenamtskoordinatorin der Unterkunft geben, damit sie für Sie/Dich ein Führungszeugnis beantragen kann.

Bitte melden bei:

•   buchholz@pankow-hilft.de   (Unterstützungskreis Buchholz) und / oder:
•   sandra.dudschek@bim-berlin.de  
(Betreiber, Ehrenamtskoordinatorin in der Unterkunft)

 

 

Wer Zeit, aber keine Ideen hat, konkrete Unterstützung wird gerade für das Fußballtraining für 14 – 27-Jährige gesucht. Das Training findet in den Sommerferien immer Montags und Dienstags um 18 Uhr in der Nordendstraße 56, 13156 Berlin statt.
Vor allem werden Zeitspenden gesucht – kommen und mitmachen!
Auch gern gesehen ist Unterstützung bei der Organisation, Materialspenden (Fußbälle, weiße frische T-Shirts und Batik-Farbe, Gelbe und Rote Karten) sowie Geldspenden (für Fußball-Schuhe, Knieschoner, Torwarthandschuhe, Proviant und ev. das ein oder andere Bus-Ticket)