26.11.2018: Lesung mit Péguy Takou Ndie: „Die Suchenden“

with Keine Kommentare

Wir laden ganz herzlich ein zur letzten Veranstaltung im Rahmen der Pankow Hilft!-Reihe am 26.11, 19 Uhr im JUP, Florastraße 84:

Péguy Takou Ndie liest aus seinem Roman „Die Suchenden“. Die Einladung findet ihr hier – ein Auszug:

Inspiriert durch eigene Erfahrungen stellt Rodrigue Péguy Takou Ndie in seinem 3. Roman existentielle Fragen:

Wie lassen sich Menschlichkeit und Hoffnung bewahren, wenn „Überleben“ bedeutet, nicht zurückblicken und mitfühlen zu dürfen – mit denen, die von Schleppern in der Wüste ausgesetzt verdursteten oder erschlagen wurden von marokkanischen Polizisten?
Wenn hinter jedem Hindernis ein weiterer Traum zerplatzt, hinter den messerscharfen Zäunen von Melilla immer nur weitere Zäune warten?
Wenn der einzige Freund und Ratgeber seit bald zwei Jahrzehnten in einem Lager irgendwo in Deutschland dahinvegetiert und auf seine Abschiebung wartet?

Gelesen wird auf Deutsch und Französisch. Die Diskussion im Anschluss findet ebenfalls auf beiden Sprachen statt.

Für unsere Einschätzung wäre eine (Interesse)Anmeldung an fortbildung@pankow-hilft.de sehr hilfreich. Spontanes Vorbeikommen ohne Anmeldung ist natürlich auch möglich!